An der Schwentine

Gestern waren wir mal wieder am anderen Ufer. Wir waren nämlich auf der Suche nach schönen Möbeln und haben uns welche in Schönkirchen angeschaut.

Wir hatten ja ein Zimmer renoviert und so langsam wollten wir die Möbel dafür. Ein gemeinsamer Kleiderschrank und ein schönes Bett für uns zwei. Dort sind wir fündig geworden und haben dann auch direkt alles nach unseren Maßen und Wünschen bestellt. (Lieferung und Aufbau wahrscheinlich sogar noch vor Weihnachten)

Anschließend sind wir dann bis zur Schwentine gelaufen und haben uns dort ein wenig umgeschaut und Tiere beobachtet.

Ganz zum Schluss liefen wir noch ein Stück weiter und nahmen dann den nächsten Bus Richtung Innenstadt.

Dort machten wir Zwischenstopp und gingen erst einmal eine Kleinigkeit essen. Von der Tour sind wir nämlich hungrig geworden.

Eigentlich wollten wir dann noch ein bisschen shoppen, doch da es mir dann nicht sonderlich gut ging (lag aber nicht am Essen), nahmen wir dann doch den nächstbesten Bus nach Hause.

Im Moment geht es mir immer noch nicht so gut, sodass ich heute nicht zum Zeichnen gefahren bin… Urban Sketching fiel somit für mich heute aus. Ich hoffe, mir geht’s bald wieder besser. Ich zeichne und male so gerne, dass es mich traurig macht, wenn ich mal nicht kann 😢

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s