Auf Sylt angekommen…

Und direkt was erlebt.

Kaum verließen wir den Zug, genossen wir die Sonne und liefen vor den Bahnhof. Hier entdeckten wir im strahlenden Sonnenschein ein paar Figuren im Wind…

Doch wir hatten noch viel vor und gingen weiter Richtung Aquarium. Auf dem Weg dorthin fanden wir viele tolle Reet bedeckte Häuser.

Dann ging es einmal die Düne hinauf und anschließend zum Aquarium.

Dort verbrachten wir einige Stunden, denn es gab viel zu sehen.

Viele Tiere kannten wir schon von anderen Aquarien, aber einige waren mir unbekannt oder hatte ich noch nicht gesehen.

Am besten haben mir die zwei Tunnel gefallen, durch die man durchgehen konnte und alles von unten betrachten kann. Das fühlt sich so an, als wäre man im Wasser bei den Fischen.

Außerdem war ich vom Seepferdchen voll fasziniert! 😍

Noch ein Blick von der Seite zu einem der Tunnel.

Viele große und viele kleine Fische gab es dort zu sehen.

Unter anderem auch Nemo und Dorie 😍

Aber Dorie war immer viel zu schnell unterwegs, sodass ich leider nicht beide auf ein Bild bekommen habe. Dafür habe ich dann aber ein Video gemacht, was es später zu sehen gibt.

Dann schauten wir noch bei der Fütterung der Haie zu, ehe wir zu unserem Hotel liefen.

Im Hotelzimmer legten wir alle Sachen ab, die wir heute Abend nicht mehr brauchen würden und nahmen nur Badesachen mit.

Nein, wir sind nicht in die Nordsee gesprungen! Wir waren in der Sylter Welle. Ein schickes Bad für die ganze Familie. Von Kinderabteilung über Rutsche bis zum Wellnessbereich war alles dabei.

Martin hatte sich nämlich Wellness zum Geburtstag gewünscht und hier konnte er es nun genießen.

Nach knapp 4 Stunden verließen wir das Bad und gingen etwas Essen. Für meinen Martin hatte ich ein bestimmtes Restaurant schon im Auge. Das Block House. Da gibt es ordentlich Fleisch 😂 Da wusste ich, das ist auf jeden Fall etwas für ihn.

Nach dem Essen mussten wir in den Regen, es hatte begonnen als wir beim Baden waren. Wir liefen dabei wieder am Bahnhof vorbei und trafen erneut die grünen Figuren.

Im Zimmer angekommen fielen wir nur noch ins Bett.

Heute, zum Freitag, ist eine Wandertour geplant.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s